Siege verschenkt

01.07.2016

FSV Mohlsdorf - SG Friesen 4:3

Torschützen: Uwe Lohey (2), Markus Witzsche

 

TSV Lichtentanne - SG Friesen 4:2
Torschützen: Uwe Lohey, Andre Meckel

 

Beim Kirmesturnier in Mohlsdorf musste sich die SG zwei bitteren Niederlagen einstecken. In beiden Spielen über je einmal 30 Minuten führte man jeweils deutlich 3:0 bzw. 2:0, vergab aber dann in den letzten Spielminuten den möglichen Sieg.


14. Friesener Sporttag

18.06.2016

HSV und Ex-Alstom sind die Sieger beim Friesener Sporttag

Das Fußballturnier gewann in diesem Jahr klar die Manschaft des Hainberger SV mit 4 Siegen und 22:3 Toren. Dahinter kamen die beiden Vertretungen des Gastgebers ein, die sich nur in der Tordifferenz unterschieden. Der FSV Mohlsdorf und die Handballer des HV Mylau/Reichenbach komplettierten das Feld.

Im Mixed-Beach-Volleyball konnte die Mannschaft von Ex-Alstom Neumark den Wanderpokal zum wiederholten Mal in Empfang nehmen - diesmal allerdings nur knapp aufgrund der besseren "kleinen" Punkte vor dem SV 1990 Reichenbach. Die SG Friesen I wurde 3. vor den Mannschaften des PSV Vogtland und der SG Friesen II.

Das Torwandschießen der Kinder gewann Till Süßespeck. Im Zielschießen der Männer siegte Sven Denner mit sagenhaften vier Treffern. Kaffee und Kuchen, Gegrilltes, sowie die musikalische Begleitung durch DJ Hansi, sorgten dabei für einen dorffestlichen Rahmen.

 

Fotos gibt es hier.


Grillen vorm OBI nach Glatsche in Greiz

10.06.2016
Greizer SV - SG Friesen 5:0 (2:0)

 

Ohne Chance war die SG beim letzten Spiel vor dem Friesener Sporttag in Greiz Aubachtal. Gegen die mit ein paar alten Herren ergänzte erste Mannschaft des Greizer SV gab es eine verdiente und deutliche Niederlage.

 

Für den Wiederaufbau der Moral tat die SG Friesen dann am Samstag etwas. Vor dem OBI wurden zu Gunsten der Vereinskasse leckere Roster verkauft.


Sieg in Limbach

03.06.2016
SG Limbach - SG Friesen 1:3 (0:0)

Torschützen: Marcel Fröhlich (2), Peter Schmelzer

 

Von Spielbeginn an ließen die Friesener keinen Zweifel aufkommen, dass sie in Limbach gewinnen wollen. Man störte die Gastgeber bereits beim Spielaufbau und es gestaltete sich ein Spiel auf ein Tor. Allerdings wurden in Halbzeit eins alle Chancen zur Führung unkonzentriert oder am guten Limbacher Torhüter scheiternd, vergeben. Nach ein paar nachlässigen Minuten auf Seiten der SG hätte es mit etwas Pech sogar 1:0 für Limbach stehen können.

 

Nach dem Wechsel erzielte Marcel Fröhlich dann mit einem Doppelpack die verdiente Führung für Friesen. Peter Schmelzer mit seinem allerersten Treffer für die SG setzte noch einen drauf, bevor die tapfer kämpfenden Gastgeber noch zu ihrem Ehrentreffer kamen.

 


Sponsorenpool komplett

Mit der Sparkasse Vogtland ist der Sponsorenpool der SG Friesen nun komplett.

 

Die neuen Bandenwerbungen geben nicht nur ein gutes Bild ab, sondern unterstützen uns bei der Aufrechterhaltung unseres Vereinslebens und der Pflege unserer schmucken Kleinsportanlage.

 

Die SG Friesen sagt DANKE an:

  • Stadtwerke Reichenbach GmbH
  • Akzo Nobel GmbH - Werk Greiz
  • Bauzentrum Gebr. Löffler GmbH
  • Fahrschule Thomas Heidel
  • thermofin GmbH
  • Agrargenossenschaft eG Reichenbach
  • Sparkasse Vogtland

 


Nach 0:3 Schlappe gegen Post - Ab ins Trainingslager

23.05.2016
Post Neumark - SG Friesen 3:0 (0:0)

 

In einem Trainingsspiel gegen eine Mannschaft der Deutschen Post, die demnächt beim konzerneigenen Fussballturnier antreten wird, gab es eine nicht unerwartete Niederlage. Bis zur Halbzeit hat die SG ein Unentschieden halten können und schlug sich auch nach der Pause achtbar. Erst mit dem Schlusspfiff gelang den deutlich jüngeren Postlern das 3:0 und damit der am Ende doch deutliche Endstand.

Am kommenden Wochenende treffen sich die Friesener Fussballer zum Höhentraining in Klingenthal und wollen sich dort neben mentalen Einheiten auch mit konditionellen Sessions auf die nächsten Spiele vorbereiten.

 

Die Fotos von Heiko sind nun auch online >> GUCKEN


Auswärtssieg in Lichtentanne

22.04.2016
TSV Lichtentanne - SG Friesen 1:2 (0:2)

Torschützen: Sven Schmidt, Jens Bolz

 

Einen verienten, am Ende aber knappen Sieg, erzielte die SG in ihrem dritten Spiel dieser Saison gegen den TSV Lichtentann. Sven Schmidt mit einem Linksschuss aus ca. 20 m und Jens "Heckel" Bolz, der den gegnerischen Torwart noch ausspielte, erzielten die scheinbar beruhigende Pausenführung.

Nach der Pause agierten die Gastgeber druckvoller und drängten auf den Ausgleich, scheiterten aber an der vielbeinigen Abwehr oder an unserem sehr gut aufgelegten Torhüter Matthias Möckel. Da die Friesener ihre Konterchancen gleichfalls nicht nutzen konnten, blieb es bis zuletzt spannend.

 


Niederlage gegen Nema

17.04.2016
SG Friesen - Nema Netzschkau 1:4 (1:3)

Torschütze: Andreas Forner

 

Das erste Heimspiel der Saison fand bei regnerischem Wetter am Sonntag auf dem Schlachthofplatz statt. Trotz zahlreicher Wasseransammlungen und schwerem Geläuf entwickelte sich ein ansehnliches Spiel. Dabei besaßen die Gäste die bessere Spielanlage und hatten auch einige Alters- und Geschwindigkeitsvorteile.

 

Nach dem Führungstreffer der Nema konnte Andreas Forner zunächst mit einem sehenswerten Freistoßtreffer ausgleichen. Auch der nächste Treffer ging auf das Konto der SG - Olaf Grieseler erzielte  mit einem sehenswerten Kopfballtreffer ins eigene Tor die erneute Nema-Führung. Noch vor der Pause musste Friesen nach einem Konter das 1:3 hinnehmen.

 

Nach der Pause blieb der Gast spielbestimmend - allerdings ohne nennenswerte Toraktionen. Durch einen erneuten Friesener Abwehrfehler gelang in der Nachspielzeit dann trotzdem noch der Treffer zum 1:4 Endstand.


Saisonstart misslungen

10.04.2016
Lok Zwickau - SG Friesen 5:2 (2:2)

Torschützen: Uwe Lohey, Tino Süßespeck

 

Ohne zählbaren Erfolg kehrten die Fußballer der SG Friesen von ihrem ersten Spiel im Jahr 2016 aus Zwickau zurück. Gegen die Mannschaft von Lok Zwickau gab es auf dem Hartplatz in Zwickau Brand eine 2:5 Niederlage.

Zur Pause sah es noch nach einem Achtungserfolg aus - die SG konnte die jeweilige Führung der Gastgeber durch Uwe Lohey und Tino Süßespeck ausgleichen.

Nach dem 3:2 versuchten die Friesener wiederum den Ausgleich zu erzielen, kassierten stattdessen aber noch zwei weitere Treffer zum letztlich etwas unglücklichen Endstand.



Unsere Partner


WR Gleisbau GmbH